Was heißt Lernzeit?

Die klassischen Hausaufgaben sind an der EMA von der sogenannten Lernzeit (LZ) abgelöst worden.

Alle Kinder im Ganztag nehmen an der Lernzeit teil. Die Kinder, die nach dem Unterricht nach Hause gehen bekommen ihre Aufgaben für zu Hause mit. Die Lernzeit für die Stufen 2-4 findet von Montag – Donnerstag zwischen 14.00-15.00 Uhr statt.

Die Kinder der Stufe 1 arbeiten zweimal in der Woche in verschiedenen Förderbandgruppen. Hier können Bereiche, wie z.B. Fein-/Grobmotorik oder auch Wahrnehmungsschulung gezielt gefördert werden. Ab dem 2. Halbjahr kommt an zwei Tagen eine 30- minütige Lernzeit hinzu.

Frei nach M. Montessori „Hilf mir es selbst zu tun...“, arbeiten die Kinder selbstverantwortlich an ihren Aufgaben. Die Aufgaben werden von dem Lehrer*in bereitgestellt und auch kontrolliert. Individuelle Aufgabenstellungen und Arbeitspläne ermöglichen jedem Kind, entsprechend seinen Fähigkeiten, in seinem eigenem Arbeitstempo zu arbeiten.

Die Ganztagsmitarbeiter*innen begleiten die LZ, unterstützen die Kinder, bereiten das Lernumfeld vor und organisieren den Ablauf. Außerdem sind sie Ansprechpartner für Fragen, geben Hilfestellung, motivieren die Kinder und wertschätzen ihre Arbeit.

Der Austausch mit dem Lehrer*in über eventuelle Verständnisprobleme oder Arbeitshaltung erfolgt direkt am nächsten Tag, im gemeinsamen Team oder über einen entsprechenden Dokumentationsbogen.

Weitere Informationen zu Hausaufgaben und Lernzeit siehe auch unter Schulleben.

Newsletter